Category Archives: Allgemein

Fachärzte für Dermatologie und Allergologie – Dr. med. Sylvia Bätz – Dr. med. Julia Völkel – Dr. med. Jutta Wermter – Tel.: 04152 880410- Schillerstr. 29 – 21502 Geesthacht

Das Spektrum unserer Praxis umfasst die klassische Dermatologie, die Allergologie, die operative Dermatologie und ästhetische Behandlungen. Unser Anspruch ist eine umfassende und kompetente medizinische Versorgung nach modernen Behandlungsstandards.
In erster Linie soll diese Seite unsere Patienten mit zusätzlichen Informationen versorgen, bzw. eine Beratung noch einmal schriftlich zusammenfassen und ggf. ergänzen. Die Darstellung ist also subjektiv, unverbindlich und vermittelt Ihnen… Read More »

Effektivität des Arztbesuches verbessern!!

Informationen sind wichtig –
Informationen mitbringen
Nicht alle unsere Pateienten kommen mit den notwendigen Informationen was ihre Vorbehandlung betrifft: „… ich hab da so‘ne blaue Tube bekommen“ ist nicht sonderlich aufschlussreich. Hier können Sie sich und uns mit Detailinformationen sehr helfen. Bitte informieren Sie uns, welche Behandlungen Sie bisher schon bekommen haben, auch wenn diese nicht geholfen haben sollten.
Informationen… Read More »

Wartezeiten….

Wartezeiten…wir vergeben pro Arzt etwa 3 Termine pro Stunde (meist Vorsorgeuntersuchungen an Gesunden), die übrige Zeit versorgen wir kranke Patienten, die ja meist ihre akute Erkrankung schlecht vorher planen können, oder Patienten, die gezielt vom Hausarzt zum Facharzt geschickt werden….Wenn Sie jetzt eine dringende Hautkrankheit / unklaren Leberfleck etc. haben, aber nicht ausreichend Zeit, bei uns etwas länger… Read More »

Haarausfall nach der Menopause

Dieser Haarausfall beginnt mit einem langsamen Zurückweichen des Haaransatzes. Typischerweise bleiben einzelne dicke Haare übrig – siehe Foto. Der Haarverlust schreitet nur langsam voran, typischerweise beginnt er auch erst nach den Wechseljahren – bei Männern scheint es nicht vorzukommen!
Eine Therapie ist wenig wirksam, das Malariamittel Chloroquin scheint einen verzögernden Einfluss auszuüben.

Parapsoriasis en plaque

Eine seltene Gruppe von Krankheitsbildern, die erheblichen Beratungsbedarf aufwerfen können, wenn man sich nicht mit der meist zutreffenden Feststellung abspeisen lassen möchte: „Nicht juckend, nicht ansteckend, nicht schlimm – zwar gut behandelbar, aber nicht heilbar“
Frage: Wenn dem so ist, warum wird dann so ein Bohei veranstaltet, mit Hautprobe und Zweitmeinungseinholung im Lymphknotenregister / Krebszentrum und warum werde ich… Read More »

Pityriasis lichenoides

Pityriasis lichenoides acuta Mucha-Habermann (PLEVA) ist wieder mal eine typische dermatologische Diagnose…  eine Beschreibung, zwar sehr genau aber mit Verbeugung an die Erstbeschreiber  dieses Krankheitsbildes die Herrn Professoren Mucha und Habermann.
Die Internisten sind da gradliniger: Statt kleinknubbeliger verhärteter Lebererkrankung Lukull sagen die einfach „Säuferleber“. Aber zurück zur „schnell und heftig auftretenden kleieartigen kleinflechtigen Schuppung nach Mucha-Habermann“!
Wir sehen meist… Read More »

Granuloma anulare

Das GA ist eine Entzündung, welche zu kleinen Knötchen unter, bzw in der Haut führt. In der Regel sind diese irgendwie ringförmig ( = anulus) angeordnet. Bei einzelnen Stellen, meist auf der Hand, stellt man die Diagnose und kann im Grunde abwarten. Bei den seltenen Formen, die großflächig (=generalisiert) auftreten sollte man a) eine Hautprobe ziehen und muss… Read More »

2013 ist vorbei

In 2013 sind in unserer Praxis 14.461 verschiedene Patienten behandelt worden. Davon waren 13.021 Kassenpatienten und 1.440 Privatpatienten. Insgesamt haben aber ca. 26.000 Arzt-Patientenkontakte stattgefunden. Wir haben 50 Wochen in 2013 gearbeitet, dabei haben wir alleine für Patientenkontakte ca. 210.000 Minuten aufgebracht.
Das macht grob gerechnet 8 min / Arztbesuch aus.
Da wir aber ca. 2.500 operative Eingriffe durchgeführt haben,… Read More »

Melanom – letzter Stand der Dinge

Im führenden Medizinischen Journal der USA, dem NEJM, wird im Februar 2014 das Endergebnis der MALT1 Studie veröffentlicht. Es zeigt einen „melanom-spezifischen“ Überlebensvorteil für Patienten, die
1. ein Melanom mittlerer Dicke (1,0 bis 3,5mm) haben
2. einen befallenen Wächter-Lymphknoten auffwiesen und sich
3. einer anschliessenden Entfernung des gesamten Lymphknotenbereichs unterzogen.
Der Kommentar von SW aus 2011 wird hier als richtig bestätigt. Um… Read More »

Krätze update 2014

Im Februar 2014 scheint eine Krätzeepidemie – zumindest in Geesthacht – ausgebrochen zu sein. Leider sind die Fälle nicht immer lehrbuchhaft…
Kurz, es besteht die Gefahr, daß wir Ärzte (ich will mich da nicht ausnehmen) nicht jeden Fall sofort als Krätze erkennen. Das fiese an dieser ausschliesslich von Mensch zu Mensch übertragenen, meist extrem juckenden Hautkrankheit: Die ersten 4… Read More »

Pseudolymphom

Wenn etwas in der Medizin mit „Pseudo“ betitelt wird, handelt es sich um eine Art Imitation einer meist ziemlich unangenehmen Geschichte – bei unserem „Lymphom“ handelt es sich um einen Lymphdrüsenkrebs.
Das Pseudolymphom ist ein in der Regel einzelner rötlicher Knubbel oder eine flache münzgroße Schwellung der Haut, die eher nicht juckt und eigentlich nur optisch stört. Eine gewisse… Read More »

Gluten und kein Ende

Glutenunverträglichkeit gibt es, ist aber keine Allergie. Infolgedessen kann man das nicht so einfach „testen“. Der Patient muss es echt selber herausfinden, ob er eine Glutenunverträglichkeit hat. Ich habe einen ganz hervorragenden Artikel gefunden, den man, glaube ich, nicht besser schreiben kann: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/glutenintoleranz.html .
Für den Patienten hier die Zusammenfassung:
Machen Sie die 60-Tage-Probe!
Streichen Sie für einen Zeitraum von 60 Tagen alle… Read More »

HPV – und Krebs

Eine im Dezember 2013 im NEJM veröffentlichte Studie zum üblichen Verlauf einer Warzenviren-Infektion (HPV) der weiblichen Genitalien sollte die oft anzutreffende Panik ein wenig mildern können:
 
Der linke Teil der Grafik zeigt, dass sich (ohne Therapie) so um 90% der HPV-Infekte innerhalb von drei Jahren von selbst erledigt (Clearance). Der kleine blaue Streifen ganz oben zeigt den Prozentsatz der… Read More »

Wir sind richtig *****-unfreundlich!!

Die Termine… unser unfreundliches Personal… ganz furchtbar.
An einem Montagnachmittag tauchte eine auswärtige Mutter samt praktisch bereits dem Tode geweihten 15jährigem (!!) Kind bei uns auf. Was war? Naja, die zuvor aufgesuchte HalsNASENOhren-Ärztin hatte bei dem Jungen einen Abszeß auf der Nase diagnostiziert, der demnächst eine Hirnvenenthrombose auslösen würde und daher sofort zum Dermatologen müsse.  Nun, Termine gab es… Read More »

Blasen auf der Haut

Die „autoimmunen blasenbildenden Erkrankungen“ sind was ganz besonderes für die Hautärzte, denn sie sind selten und stellen für den Patienten eine echte Bedrohung dar. Ich schreibe hier nicht über Blasen an den Füßen nach neuen Schuhen, oder einen blasigen Insektenstich, das ist zwar unangenehm, mehr aber auch nicht.
Pemphigus ist das Stichwort: bis weit in das 20.Jahrhundert wurde so… Read More »

Eilfall

Termine – auch ganz wichtig
Wir geben Termine für planbare Arztbesuche und können die auch ziemlich gut einhalten. Aber es gibt natürlich auch Hautkrankheiten, die überraschend auftreten oder sich akut stark verschlechtern. Diese Patienten können kurzfristig kommen – im Notfall natürlich auch ohne vorherige telefonische Ankündigung!!. Dieser Eilfall hat keinen echten Termin, er muss also auf eine Lücke warten… Read More »

Protopic® – Tacrolimus

Neurodermitis beim Kleinkind
Das einzige für Kleinkinder zugelassene und gegen die Entzündung der Haut auch gut wirksame Medikament ist Cortison, welches in der Regel als Salbe oder Creme verabreicht wird. Damit bekommt man eigentlich alle Stellen zunächst mal weg – wenn da nicht die Bedenken der Eltern wären…verständlich angesichts des schlechten Rufes, welches dem Cortison nun mal anhaftet, allerdings… Read More »

Nagelpilz mit Laserlicht behandeln!!!

Der Nagellaser ist da! Endlich habe wir eine zusätzliche Möglichkeit Nagelpilz zu behandeln –  Behandlungen im drei- bis sechswöchigem Rhythmus!
Nagelziehen ist genauso brutal wie nutzlos, der Nagel wächst doch verpilzt nach. Die einzig relativ wirksame Methode war bislang eine monatelange Tablettenkur. Dabei erreicht man Abheilungsraten von bis 65 %. Allerdings verträgt nicht jedermann die Pillen, Magen, Blutbild und Leber… Read More »

Biologicals

Wenn Sie wollen, ist Human-Insulin das erste Biological der Medizin: Es wird von genetisch veränderten Bakterien hergestellt, ist ein Eiweiss, muss gespritzt werden und dockt im Körper an einen Rezeptor = Schalter an, der dann die gewünschte Reaktion der lebenden Körperzelle veranlasst.
Für die Behandlung der Schuppenflechte stehen seit einigen Jahren Biologicals zur Verfügung, sie dürfen nur als Mittel… Read More »

Das entzündete Lid

Die Haut der Augenumgebung ist sehr empfindlich, zumindest wenn sie einmal gereizt worden ist. Dann verträgt sie fast nichts mehr. Hier möchte ich eine besondere Form der Entzündung im Augenbereich beleuchten: kleinste Pickelchen unter und seitlich neben dem Auge: Die periorbitale Dermatitis (Peri = Umgebung ; orbita = Augenhöhle; Dermatitis = Hautentzündung) ist eine „verrutschte“ Periorale Dermatitis (bitte… Read More »

Zecken und Borrelien

Bei den norddeutschen Hautärzten wird von den durch Zecken übertragenen Krankheiten nur die Borreliose in all ihren Spielarten ge- aber auch übersehen…Mit den Symptomen der viralen FSME (Gehirnhautentzündung) geht man ja wohl auch kaum zum Dermatologen. Die Borreliose ist allein schon ausreichend kompliziert genug!
Im einfachsten Fall kommt der Patient mit der „Wanderröte“, einem relativ schnell an Durchmesser zunehmenden… Read More »

Dreckiger Hals 1 und 2

Nr.1 ist lustig (für den Arzt) und eher etwas peinlich für den Patienten: Das „Syndrom des schmutzigen Halses“. Meist ist es ein Kind/Jugendlicher, der gelbliche streifenartige Verfärbungen der Haut an Hals oder Decolletee aufweist, die trotz intensiver Reinigungsbemühungen nicht weggehen. Und der Hautarzt nimmt einfach einen Alkoholtupfer

Trockenekzem

Winterzeit ist Ekzemzeit.Trockne Haut hat ihre Feuchtigkeit durch den defekten Säureschutzmantel verloren. Erstaunlicherweise kann man dem nicht durch viel trinken abhelfen – man muss die Haut abdichten, damit sie nicht mehr Feuchtigkeit verliert, als nachgeliefert werden kann. Und da geht es schon los: Trockne Haut juckt – und wenn man zur Apotheke geht und was gegen „juckende“ Haut… Read More »

Amalgam etc.

Amalgam und Quecksiberallergie.
Amalgamfüllungen sind billig und gut – Gold ist besser und viel teurer. Deshalb zahlt die Krankenkasse nicht für Goldfüllungen. Die Gesundheit des Patienten wird im übrigen nicht gefährdet, die freigesetzten Quecksilbermengen sind echt minimal, darüber besteht in Fachkreisen kein Zweifel.
Eine Ausnahme lassen die Kassen gelten: Eine „Amalgam/Quecksilberallergie“. Infolgedessen kommen viele Kassenpatienten zum Allergologen um sich eine… Read More »

Termine – bitte unbedingt LESEN !!

Unsere Internet-Terminvergabe finden Sie in der oberen Navigationsleiste!!!
Der Termin beim Facharzt – nach politischen Planungen soll er innerhalb von maximal 4 Wochen zu bekommen sein. So steht es, verkürzt, in der Presse. Die ausführlichere Berichterstattung spricht aber von einem Termin mit einer Überweisung vom Hausarzt.
Das hört sich schon anders an, und das gibt es bei uns schon… Read More »

Amyloid

Ein richtig schön verwirrender Begriff, Amyloid, Amyloidose, Lichen amyloidosus. Ziemlich unbekannt, ist aber doch nicht völlig selten. Wir in unserer Praxis sehen fast nur den Lichen amyloidosus: eine bräunlich verfärbte Hautstelle, meist am oberen Rücken gelegen und ganz flach erhaben. Die Ursache ist ein chronischer Juckreiz an genau dieser Stelle, der zum ständigen Kratzen verführt und in der… Read More »

Diagnosen….

Eine Besonderheit der Dermatologie ist die Blickdiagnose. Sehr oft möglich. Enttäuschend für den Patienten, der gerne apparativ untersucht werden möchte. Der entscheidende Computer sitzt genau hinter den Augen des Arztes. Zur Absicherung der Diagnose verwenden wir allerdings optische Geräte: Auflichtmikroskop und Mikroskop.
Auch die Untersuchung einer Gewebeprobe ist ein optisches Verfahren und ausschließlich von der Erfahrung des Untersuchers abhängig.

Morbus Bowen

Dies ist eine besondere Spielart des in-situ Spinalioms (weisser Hautkrebs), welches nur mikroskopisch anhand einer Hautprobe diagnostiziert werden kann. Der „Bowen“ ist unangenehm, weil er meist wie ein Ekzem aussieht, also eher erstmal nicht korrekt behandelt wird und so vor sich hinwuchert. Bei der Diagnose ist er oft schon daumenabdruckgroß.
Mit dem echten Auflichtmikroskop (40x Vergrößerung) können wir aufgrund… Read More »

Eingewachsener Zehennagel

Zugegebenermaßen nicht appetitlich – aber häufig bei jungen Männern anzutreffen. Behandlung operativ: Verschmälerung des Nagels durch Entfernen des seitlichen Nagelbettes. Die Nacht nach der OP ist nicht wirklich lustig, aber dann wird es schnell besser!!
Kleiner Tip: wartet nicht solange wie dieser Patient…es müffelt immer schlimmer. Hier: wie schon 2 Wochen tot….
Hier kann man sich noch die Operation… Read More »

Aknepatienten müssen nicht ständig an die Creme erinnert werden!!

Zu regelmäßige Erinnerungen verbessern nicht die Therapieerfolge des Aknepatienten!!
Eine amerikanische Untersuchung zeigte, dass die Patienten von täglicher SMS („Heute noch eincremen!!“) spätestens nach 14 Tagen tierisch angenervt waren. Die nicht gesimsten Kontrollpatienten hatten nach 12 Wochen sogar eine etwas bessere Akne-Kontrolle erreicht!!
Der Leidensdruck bei Pickeln ist doch so groß, dass man sich schon freiwillig eincremt – oder es… Read More »

Spinaliom – weisser Hautkrebs – der zweite

Das Spinaliom, der Stachelzellkrebs der Haut, entsteht in einem fast immer lichtgeschädigten Areal. Glatze, Stirn, Nase, Ohren, Handrücken und Unterarme sind die üblichen Stellen. Opfer dieser Krankheit sind daher ältere (= viel belichtete) Menschen und solche, die es geschafft haben, vor der Zeit zuviel Licht abzukriegen. Dieses „zuviel“ ist relativ – der rotblonde Typ mit Glatze und… Read More »

Akne Tetrade – Akne inversa – Hidradenitis suppurativa

Eiterbeulen in der Leiste, Achselhöhlen und in der Gesäßfalte
Eine sehr ätzende Geschichte: Das Opfer leidet an immer wiederkehrenden Abszessen in Hautfalten, meist in der Leiste. Diese Eiterbeulen treten natürlich immer zu unpassender Zeit auf (passende Zeiten gibt es nicht wirklich…) sie können arg weh tun und gelegentlich platzen sie, bevor der Arzt eröffnet hat und sauen die Kleidung… Read More »

Pustulosis der Hände und Füße

Die Pustulosis ist eine ganz merkwürdige Erkrankung. Hier kommt es zu schubweisem Aufschießen von eiterhaltigen kleinen Bläschen an der Handfläche und Fußsohlen. Die Eiterbläschen sind steril, es handelt sich also nicht um eine bakterielle Infektion.
Wir sehen diese Erkrankung als eine Art Reaktion des Körpers auf eine Schädigung oder einen Reiz an. Da sich die Dermatologen nach über 100… Read More »

Fischschuppenkrankheit – Ichthyosis

Hier gibt es was Neues-Altes. Die Ichthyosis wird seit Jahrzehnten mit Harnstoff- oder Kochsalz-Salben ziemlich erfolglos traktiert, obwohl wir als Dermatologen schon vor dem Ersten Weltkrieg was ganz Feines dagegen hatten: Backpulver. Genau: 2 Handvoll Backpulver auf ein Vollbad, und man entsteigt fast schuppenfrei der Wanne! Vor wenigen Jahren ist man auf die alten Arbeiten (letzte von 1910)… Read More »

Rosacea – neue Entwicklungen

„Uralter Fluch der Kelten“. Nun, rote Haare sind schon ein Hingucker, aber knallrote Wangen werden deutlich weniger goutiert… Und die Medizin scheint hier nicht so recht vom Fleck zu kommen, und die Kosmetikerinnen empfehlen einem auch nur eine grünliche Salbe, um mit dem Wangen-Rot zusammen „Hautfarbe“ zu erzeugen. Und unter den ganzen Salbenschichten ist es immer noch viel… Read More »

Quincke-Ödem

Das Quincke-Ödem ist eine echt aufregende Geschichte. Plötzlich schwillt einem die Ober- oder Unterlippe mächtig an, es kann auch mal die Zunge sein, dann wirds eng…
Die heute häufigste Form ist das Quincke-Ödem, welches durch  Medikamente hervorgerufen wird. Zwei Medikamentengruppen stehen hier im Vordergrund:

Aphten – schmerzhafte Stellen im Mund.

Stark schmerzhafte kleine Geschwüre in der Mundschleimhaut, Innenseite der Lippe und am Zungenrand führen dazu, dass sich die Lebensqualität des Opfers für 1-2 Wochen deutlich mindert, Nahrungsaufnahme ist manchmal fast nicht möglich, sogar das ständige Herunterschlucken des Speichels (der zu allem Überfluss jetzt auch noch reichlicher fliesst) schmerzt. Kaum tröstend, dass die Aphte von selbst abheilt, es dauert… Read More »

Wundrose – Erysipel

Erysipel oder Wundrose ist eine häufige und den meisten Menschen irgendwie bekannte Hautkrankheit. Sie wird im Gespräch aber gerne mit der ebenfalls oft als „Rose“ bezeichneten Gürtelrose verwechselt.
Die Gürtelrose ist durch Windpockenviren hervorgerufen, die Wundrose ist dagegen eine bakterielle Infektion der Haut und ihrer Lymphgefäße. Um die Sache weiter zu komplizieren nennen die Amerikaner die Wundrose Cellulitis, was… Read More »

Bienen- und Wespenstiche

Bienen und Wespenstiche sind etwas besonderes. Auch hier gibt es schon mal gewaltige Weichteilschwellungen – aber im Gegensatz zur Mördermücke auch gefährliche allergische Reaktionen. Das fiese daran ist, dass diese Reaktionen von Stich zu Stich an Schwere zunehmen können, und der Patient es bis auf die Intensivstation bringen kann – wenn er nicht vorher am sogenannten anaphylaktischen Schock… Read More »

Insektenstiche

Sie sind wieder da, die Mördermücken. Jedes Jahr sitzen Patienten vor mir, mit unförmig angeschwollenen Gliedmaßen, denen nichts anderes passiert ist als von einem Insekt gestochen worden zu sein. Ich kann eine Fliege von einer Mücke unterscheiden – und eine Wespe von einer Biene, aber vielmehr auch nicht. Und ich glaube, das geht den meisten Menschen hier ähnlich.… Read More »

„in situ“

Wenn die fein gewerbliche Untersuchung eines bei ihnen herausgeschnittenen Haut-Tumors den Zusatz „in situ“ hat können Sie sich zwar nicht komplett zurücklehnen, aber dem weiteren Verlauf doch recht entspannt entgegensehen.
Den Begriff in situ verwenden wir, wenn man unter dem Mikroskop erkennt, dass der Tumor seinen Ursprungsgewebe noch nicht verlassen hat, er daher noch keine Chance gehabt hat, zu… Read More »

Fingerspitzenekzem – Schrunden-Bildung

Rhagaden (oder auf deutsch „Schrunden“) sind schmale spaltförmige Risse in der Haut und treten unter anderem an stark verhornten Partien der Fersen, den Fingerkuppen, den Mundwinkeln oder in der perianalen Region – dort auch Fissur genannt – auf.

Ursache für das Entstehen von Schrunden ist eine Überdehnung von Teilen der Hornschicht der Haut, die in Folge von Austrocknung, Kälte… Read More »

Haarausfall – zum ersten

Ständig fallen uns Haare aus – sie werden nach ihrer Lebenszeit von etwa 4 Jahren erneuert. Bei ca 100.000 Kopfhaaren haben wir also 4 Jahre = 4×365 = 1460 Tage Zeit alle auszuwechseln. Das macht 68 Haare durchschnittlich pro Tag, wenn sie denn gleichmäßig ausfielen. Da es aber Schwankungen gibt, die hormonell und/oder jahreszeitlich bedingt sind, kann man… Read More »

Haarausfall zum zweiten – Diagnostik – was ist sinnvoll?

Der erfahrene Hautarzt kann allein durch Befragung, Hingucken mit dem blossen Auge, an-den-Haaren-ziehen und ggf. Inspektion mit dem Auflichtmikroskop eine sichere Diagnose stellen.

Befragung: Liegen Allgemein-Erkrankungen vor? Medikamente oder hochfiebrige Erkrankungen in letzter Zeit?
Hingucken: liegt eine andere Erkrankung – wie Ekzem, Haarwurzelvereiterung oder Narbenbildung vor?
Hingucken: Ist ein Verkahlungsmuster (engl. „pattern“) erkennbar? …

Haarausfall zum dritten – Was kostet eine Beratung?

Anlagebedingter Haarausfall – Was kostet eine Beratung?
Im Sprechzimmer treffen also eine schwer verunsicherte (Kassen)-Patientin und ein hochprofessioneller Fachmann aufeinander. Da der Hautarzt aber beim normalen (Kassen)-Patienten ja von der Diagnose sozusagen überrascht wird, kann er schlecht während der Untersuchung sagen, so ab jetzt bist Du Privatpatient, sonst sag ich gar nichts mehr. Ihm bleibt gerade wegen des vollen… Read More »

Isotretionin und Selbstmord

Die letzte Veröffentlichung über das Thema Selbstmord und Isotretionin – eigentlich kalter Kaffee – aber in Deutschland dienten 2 bedauerliche Selbstmorde junger Männer der Füllung des Fernseh-Sommerloches 2011 unter der Überschrift: Hautärzte bringen Aknepatienten um!!

Die Knorpelentzündung an der Ohrmuschel

Chondrodermatitis nodularis helicis WINKLER
Keine andere Erkrankung am Ohr tut so weh auf einer so kleinen Stelle – ein kleiner Knubbel an der oberen Kante der Ohrmuschel – das Opfer kann vor Schmerz nicht schlafen.
Der extreme Schmerz hilft bei der Unterscheidung zum weissen Hautkrebs.
Bei der Erkrankung kommt es irgendwie zu einer Minderdurchblutung in den oberen Teilen der Ohrmuschel, mit… Read More »

Cignolin

Zu einem echten Heilmittel gehört immer eine gute Geschichte: Hier beginnt sie zu Kaiser Willhelms Zeiten. Ausser Teer hatten die Dermatologen damals mehr oder weniger nur Chysarobin zur Behandlung der Schuppenflechte parat. Chysarobin ist ein Harz aus einer brasilianischen Urwaldbaumrinde. Als Naturprodukt unterlag es Schwankungen in seiner Wirkstärke, sodaß eine befriedigende Therapie auch damit nicht möglich war.
Und dann führte… Read More »

Melanome im August

hier leider nur ein Auflichtbild – ein SSM

Das war kein guter Monat. Viel zu viele dicke und damit gefährliche Tumore, nämlich vier Stück. Alles Männer – nur das „harmlose“ dünne fand sich bei einem jüngeren Mann. Die anderen aus der Risikogruppe ältere Männer, die nicht gern zum Arzt gehen….

3mm Melanom

PDT – PhotoDynamische Therapie

Die PDT erfordert nach der mechanischen Entfernung der tastbaren krankhaften Verhornungen eine spezielle Salbe für die erkrankte Haut etwa 4-5 Stunden vor der eigentlichen Lichttherapie
 mit Rotlicht. Für diese Zeit wird das behandelte Gebiet mit einer Plastikfolie abgedeckt. Während der Einwirkzeit verstoffwechseln die Hautzellen den Salbenwirkstoff 5-ALA zu einem Porphyrin. Allerdings haben nach der Einwirkzeit die gesunden Zellen das… Read More »

Aktinische Keratosen

Aktinische Keratosen – Lichtschäden
Dieser Betrag richtet sich an die vor 1950 geborenen Internet-Freaks.
In unserer Bevölkerung nimmt die Zahl der Menschen mit lichtbedingten Hautschäden und das Ausmaß der Schäden immer weiter zu.
Die aktinischen Keratosen entstehen, wenn die Selbstheilungskräfte der Hautzellen durch langjährige UV-Licht-Belastung erschöpft sind.
Die Patienten sind daher meist älter (hatten lange Gelegenheit im Freien herum zu laufen), waren… Read More »

Lichen ruber

Die „Rote Flechte“ oder „Knötchenflechte“ ist eine hautärztliche Spezialität. Man findet kleine rote, scharf begrenzte und ganz flache Erhabenheiten (so wie der Tafelberg am Cap der Guten Hoffnung); als Besonderheit weisen diese Erhabenheiten feinste weissliche Linien auf der Oberfläche auf. Meist ziemlich juckend, kann man davon einige wenige oder tausende aufweisen.
Wenn der Lichen „nach innen“ schlägt, findet man… Read More »

Pityriasis versicolor

Die auch Kleieflechte genannte, Flecken auf der Haut erzeugende Krankheit, ist genauso leicht zu behandeln, wie sie rückfällig wird.
 Der Auslöser ist ein Hefepilz, der bei allen Erwachsenen in den Haarwurzeln nachweisbar ist. Dort stört er nicht. Es gibt aber Menschen, deren Immunsystem es offenbar zulässt, dass dieser Pilz seine Heimat aufgibt und sich auf die Hautoberfläche begibt. Dort… Read More »

Beipackzettel für angemischte Rezepturen: Vitamin A Säure – Tretionin

Beipackzettel für angemischte Rezepturen
Vitamin A Säure – Tretionin

Die Creme ist oft in der Anfangszeit reizend. Da das Medikament aber regelmäßig verwendet werden soll, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten auf eine Reizung zu reagieren:
1. Nur alle zwei Tage verwenden, später aber, wenn man sich daran gewöhnt hat, Anwendungshäufigkeit steigern!
2. Verdünnen der Creme.
Man sollte aber die gleiche Basiscreme… Read More »

Beipackzettel für angemischte Rezepturen: Ketoconazol

Beipackzettel für angemischte Rezepturen
Ketoconazol

Ketoconazol ist das wirksamste Medikament für die auf der normalen Haut vorkommende Hefepilzart Pityrosporum ovale (P.ovale). Wir verwenden Ketoconazol gerne bei der besonders im Gesicht vorkommenden Seborrhoischen Dermatitis, bei dieser Erkrankung spielt die Hefe eine etwas verquaste Rolle bei der Auslösung. Oft reicht das Fertig-Arzneimittel Nizoral ® – aber es gibt Patienten, die neben… Read More »

Urticaria – Nesselfieber

Urticaria – Nesselfieber: Teile der Haut sind bedeckt mit geröteten, meist erhaben tastbaren und stark juckenden Quaddeln. Gibt es grundsätzlich in zwei Varianten: kurzzeitig, ein oder wenige Anfälle und chronisch, immer wiederkehrend.
Die sogenannte akute Urticaria ist zwar lästig und beim ersten Mal auch sicher aufregend, aber letztendlich kein großes Problem: sie heilt von selbst wieder ab, ob der Arzt… Read More »

HPV – essigweisse Warzen

Ein sehr leidiges Kapitel der Medizin. Was ist aber HPV? Es steht für Humanes Papillioma Virus. Was verbirgt sich dahinter? Warzen. In jeder Form, Fingerwarzen, Nagelbettwarzen, Dornwarzen unter der Sohle, Fadenwarzen im Nasenloch sind noch die harmlosen. Wesentlich unangenehmer sind die Genitalwarzen, Condylome genannt. Auch diese sind HPV-bedingt, aber von einer anderen Virus-Untergruppe als die meist bei Kindern… Read More »

Naturheilkunde

Naturheilmittel
Viele Heilmittel sind pflanzlichen Ursprungs, oder doch zumindest aus pflanzlichen Wirkstoffen weiterentwickelt. Natürlich gibt es auch Heilmittel, die tierisch oder menschlichen Ursprungs sind. Metalle oder ihre Salze sind ebenfalls „natürlich“, auch sie können Heilmittel darstellen.
Chemisch hergestellte Heilmittel müssten eigentlich alle „Chemotherapeutika“ genannt werden. Nun wird im Sprachgebrauch aber ja nun wirklich nicht gesagt: „Mein Blutdruck wird mit Chemotherapie… Read More »

Niembaumrinde

Die Rinde des Niembaums wird in der ayurvedischen Medizin in ihrer Heilwirkung den Niemblättern gleichgesetzt. Sie ist in vielen Arzneien enthalten die der allgemeinen Stärkung der Gesundheit dienen. Vor allem ist die Rinde für ihre wundervollen Heilkräfte bekannt bei der Vorbeugung und Heilung von Zahnfleischkrankheiten und anderen Beschwerden im Mund und an den Zähnen. Man weiss heute, dass… Read More »

MTX – wie gehts?

MTX  –  Richtig verwenden.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Medikamenten wird MTX nicht täglich eingenommen, sondern nur EINMAL pro WOCHE.
Am nächsten Tag ist die Gabe von Folsäure zwingend erforderlich – also 24 Std. später. Am einfachsten nimmt man etwa soviel Folsäure wie man MTX genommen hat.  15mg MTX -> 15mg Folsäure… Wenn erforderlich lieber aufrunden. 12,5mg MTX ->… Read More »

DPCP – Letzte Rettung bei Kreisrundem Haarausfall?

Aufklärungsbogen der Hautarztpraxis Geesthacht für die DPCP-Therapie
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
bei Ihnen ist zur Behandlung des sog. „kreisrunden Haarausfalls“ (Alopecia areata) eine Behandlung mit der Substanz Diphenylcyclopropenon (DPCP) vorgesehen. In einer ersten Sitzung wird dabei auf einer ca. 5 cm² großen Fläche der Kopfhaut eine 2% ige Lösung der Substanz aufgetragen. Hierdurch bildet sich innerhalb von 14… Read More »

Vitamin A Säure

Vitamin A Säure (Tretionin) ist ein hervorragendes Mittel um Comedonen (Mitesser) nicht mehr entstehen zu lassen. Es kann allerdings sehr leicht reizend wirken, so dass eine gewisse Strategie in der Anwendung nötig ist. Man sollte mit geringen Mengen pro Tag beginnen um sich an die reizenden Nebenwirkungen zu gewöhnen. Im weiteren Verlauf kann man langsam steigern, die Haut… Read More »

Minocyclin, Doxycyclin und Akne

Doxycyclin und Minocyclin sind Angehörige einer sehr alten Antibiotikagruppe, der Tetracycline. Sie haben neben ihrer antibakteriellen Wirkung noch eine weitere, die wir in der Dermatologie gerne ausnutzen: Sie bremsen die Entzündungsaktivität der weißen Blutkörperchen. Zahlenmäßig am häufigsten benutzten wir diesen Effekt bei der  Akne vulgares. Erfreulicherweise tritt dieser Effekt bereits bei einer Dosis auf, die noch keine antibiotische… Read More »

Aknenormin – Isotretionin

Aknenormin ist Isotretionin
Vor über 30 Jahren wurde Isotretionin von Berliner Hautärzten erstmals hergestellt, sie ist ein so genannter Abkömmling eines anderen Retinoids: Vitamin A. Von Vitamin A wusste man, dass es gegen Akne helfen konnte, dies aber nur auf Kosten einer unangenehmen Vitamin A Vergiftung.
In der Hoffnung, durch Veränderungen am Molekül eine Substanz zu erhalten, die bei weniger… Read More »

MTX – Rheumamittel für die Schuppenflechte

MTX – Methotrexat ist eines der ersten „designten“, also gezielt konstruierten und nicht zufällig gefundenen Heilmittel gegen bestimmte Entzündungen. Es ist ein Stoff, der chemisch so ähnlich aussieht wie Folsäure (ein sog. B-Vitamin). Dieses Imitat schummelt sich in der Zelle an die Stelle der Folsäure und verhindert dort eine Zeitlang die normale Folsäurewirkung. Da Folsäure bei der Zellteilung unabdingbar ist,… Read More »

Nagelpilz

Die Nagelveränderung muss als erstes richtig diagnostiziert werden – es können sich dahinter mechanische Schädigungen, bakterielle Infekte, angeborene Störungen bis hin zum schwarzen Hautkrebs verstecken.
Der richtig diagnostizierte Nagelpilz ist aber immer noch mühsam zu behandeln. Sagte man noch vor einigen Jahren „Vergiss den Pilz, denk an die Nebenwirkungen der Behandlung!“ gilt das nicht mehr so, denn die Medikamente… Read More »

Lichtallergie ??

Lichtallergie
Besonders im Frühjahr aktuell – und eigentlich nie eine „Allergie“… Die Sonnenunverträglichkeit ist nichts anderes als ein plötzliches Zuviel an Sonne! Unsere sonnenentwöhnte Winterhaut bekommt in den ersten Sonnentagen des Frühjahrs ganz einfach eine Überdosis Licht ab. Das gleiche kann passieren, wenn wir uns am ersten Urlaubstag in Spanien stundenlang in die Sonne legen. Zwar verständlich, denn die… Read More »

Melanom – Wertigkeit der Wächterlymphknoten OP

Sentinel  Lymphknotenbiopsie (SNB) bei Malignem Melanom
Eine Beeinflussung der individuellen Melanom-Erkrankung durch generelle (immer erfolgende) Entfernung der ableitenden Lymphknoten konnte in zahlreichen Studien nicht festgestellt werden, sicher hingegen sind die Folgeschäden wie chronischer Lymphstau in Arm oder Bein.
Aus diesem Grund hat man sich die SNB ausgedacht, um dem Patienten die große Operation zu ersparen, wenn er sowieso tumorfreie Lymphknoten… Read More »

Cortison in der Schwangerschaft

Auf die Haut aufgetragene Cortisonsalbe hat nach einer Studie, welche im renommierten JAAD (Journal der Amerikanischen Akademie für Dermatologie) veröffentlicht wurde, keine nachweisbaren Folgen für das ungeborene Kind – wenn man die längere Verwendung extrem starker Cortisonsalben und die Anwendung in den ersten drei Monaten nicht berücksichtigt, hier wurde eine leichte Zunahme von Hasenscharten (Mund-Kiefer-Gaumenspalten) vermutet.
Gesunder Menschenverstand reicht… Read More »

Warzen – so gehts auch

Das brauchen wir: 40%ige Salizylvaseline  und Hühneraugenringe

Das Hühnerauge wird umrandet. Der Hohlraum wird mit der Salbe vollgespachtelt

Und dann wird das Ganze für 48h mit Leukoplast verpackt.
Dann wird die weiss gewordene Warze mit einem Instrument abgeschabt und danach geht es wieder vorn vorne los. Bis die Warze weg ist.

Der Vorsorge-Termin … einmal nachgerechnet!

Termin beim Hautarzt
Warum dauert es so lange bis Sie einen Termin bekommen? Vielleicht zur Hautkrebsfrüherkennung?
Rechnen wir doch mal nach:
80 Millionen Deutsche
60 Millionen Anspruchsberechtigte Kassenpatienten in 2 Jahren. (Manche Kassen alle 2 Jahre, manche jährlich, einige ab Geburt, andere ab 35. Lebensjahr, kommt so hin)
3.000 niedergelassene Hautärzte.
Macht 10.000 Patienten / Jahr und Hautarzt.
Würde man 15 min / Patient benötigen,… Read More »