Haarausfall nach der Menopause

By | 12. Juni 2016

Dieser Haarausfall beginnt mit einem langsamen Zurückweichen des Haaransatzes. Typischerweise bleiben einzelne dicke Haare übrig – siehe Foto. Der Haarverlust schreitet nur langsam voran, typischerweise beginnt er auch erst nach den Wechseljahren – bei Männern scheint es nicht vorzukommen!
Eine Therapie ist wenig wirksam, das Malariamittel Chloroquin scheint einen verzögernden Einfluss auszuüben.

FrontaIMG_0116l fibrosierende Alopezie genannt: Die vorn vernarbende Verglatzung… ist nicht rückgängig zu machen, höchstens zu bremsen, aber: was weg ist, ist weg. Daher wenn es losgeht zum Arzt gehen. Interessanterweise fallen den Patientinnen auch noch die Augenbrauenhaare aus… Zum Vergrößern klicken Sie auf das Foto!