Handekzem: Empfehlung und Tipps für Betroffene

By | 17. März 2010

Sollten Sie selbst ein Handekzem haben, finden Sie nachfolgend die aus unserer Sicht wichtigsten Hinweise und Tipps:

● zum Händewaschen nur lauwarmes Wasser und milde parfümfreie Flüssigsyndets verwenden; sorgfältig mit klarem Wasser nachspülen und gut abtrocknen, insbesondere die Fingerzwischenräume;

● zur Handreinigung, auch bei stärkerer Verschmutzung, möglichst keine Handwaschpasten oder Bürsten benutzen;

● nach jedem Händewaschen geeignete Hautpflege durchführen, Creme dünn auftragen und gut einmassieren, dabei am Handrücken beginnen und Fingerzwischenräume nicht vergessen;

● bei Wasserkontakt oder Hausarbeit keine Ringe tragen, die Innenseite der Ringe häufiger mit warmem Wasser und Bürste reinigen;

● Wäsche möglichst nur in der Waschmaschine waschen;

● direkten Hautkontakt mit Waschmitteln (flüssig oder fest) und starken Reinigungsmitteln vermeiden;

● Geschirr nach Möglichkeit unter laufendem warmem Wasser und mit geringen Mengen eines milden Geschirrspülmittels spülen, am besten ist aber der Gebrauch einer Spülmaschine;

● direkten Kontakt mit organischen Lösungsmitteln, Fleckenentfernern, Alkohol, Benzin, Terpentin, Spiritus, Petroleum und Verdünnern meiden;

● auch Polituren (Metall-, Boden-, Auto-, Möbelpolitur, Bohnerwachs, Schuhcreme, Fensterputzmittel) nicht auf die Haut bringen;

● Zitrusfrüchte, Tomaten und rohe Kartoffeln nicht mit bloßen Händen pressen oder schälen;

● in der akuten Phase des Handekzems bei der Haarwäsche Plastikhandschuhe tragen oder sich die Haare waschen lassen; gleiches gilt für die Anwendung von Haarlotionen und -cremes sowie Färbe oder Bleichmitteln;

● vor Kälte durch das Tragen von Handschuhen schützen;

● wenn sich direkter Kontakt mit hautreizenden Stoffen oder längerer Wasserkontakt nicht vermeiden lässt, Handschuhe aus Plastik oder PVC – nicht aus Gummi – tragen! Falls die Hände in den Handschuhen feucht werden, diese ausziehen, auf links wenden, mit klarem Wasser abspülen und an der Luft trocknen lassen;

● Alle genannten Punkte mindestens für ein halbes Jahr nach Heilung des Ekzems beachten, da die Haut in der Heilungsphase eine geringere Widerstandskraft hat.

Haben Sie weitere Tipps oder Erfahrungen, die auch für andere von nutzen sein könnten? Falls ja, schreiben Sie uns gerne einen Kommentar dazu …

PDF-Datei zum Ausdrucken

Schreibe einen Kommentar