Diagnostik

Eine Besonderheit der Dermatologie ist die Blickdiagnose. Sehr oft möglich. Enttäuschend für den Patienten, der gerne apparativ untersucht werden möchte. Der entscheidende Computer sitzt genau hinter den Augen des Arztes. Zur Absicherung der Diagnose verwenden wir allerdings optische Geräte: Auflichtmikroskop und Mikroskop.

Auch die Untersuchung einer Gewebeprobe ist ein optisches Verfahren und ausschließlich von der Erfahrung des Untersuchers abhängig.

Hier vertrauen wir den Kollegen Reusch, Mielke und Christophers aus Hamburg,

 

 

und der Dermatohistopathologin Dr. Christiane Hartig aus Buchholz in der Nordheide

Schreibe einen Kommentar